Nachrichten vom Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. Neumünster

Aktiv gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Für Solidarität, Weltoffenheit und Völkerverständigung.

Liebe Mitglieder und Interessierte!

Mit einer kurzen Email hat die Stadt die für Samstag geplante Veranstaltung abgesagt!

Hier der Wortlaut:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die für kommenden Samstag, den 15.05., geplante Veranstaltung rund um die Aufstellung der Gedenktafel für die aus Neumünster deportierten Sinti und Roma muss aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens leider abgesagt werden.

Die Gedenktafel wird stattdessen nur in Anwesenheit des Vorsitzenden des Landesverbands Deutscher Sinti und Roma SH im Rahmen eines Pressetermins enthüllt.

Die Veranstaltung soll aber zu einem geeigneten Zeitpunkt nachgeholt werden, zu der Sie dann eine erneute Einladung erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Hillgruber

Hierzu nimmt der Vorstand wie folgt Stellung:

Seit 7 Jahren wurde auf diesen Termin hin gearbeitet, um endlich der deportierten Sinti und Roma dauerhaft zu gedenken. Die Begründung der Stadt greift zu kurz und ist nicht glaubwürdig! Die Nichtteilnahme der Neumünsteraner Sinti und Roma ist ein Affront!

Gottesdienste mit bis zu 50 Teilnehmern sind möglich, eine Fahrraddemo mit 100 Teilnehmern wurde genehmigt, dieses Ereignis, als Teil der Erinnerungskulter, ist es wohl nicht wert!

Wir werden aber nicht gegen die Veranstaltung protestieren, denn das könnte  als Protest gegen die Stele verstanden werden und das widerspräche unserer Intension.

Hier finden Sie einen Artikel, den wir zum 8. April veröffentlicht haben und der unsere Grundhaltung deutlich macht.

GegenwindMai21PMRoma

Mit vielen Grüßen und wir bleiben dran!

Euer Vorstand

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2021: Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. • Seitenvorlage: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.