Nachrichten vom Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. Neumünster

Aktiv gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Für Solidarität, Weltoffenheit und Völkerverständigung.

PlakatDas Neumünsteraner Bündnis gegen Rechts ruft alle wohlmeinenden Menschen dazu auf, sich am 24. November 2007 ab 11 Uhr an einer Demonstration gegen den an diesem Tag in Neumünster geplanten Nazi-Aufmarsch zu beteiligen. Treffpunkt ist der Platz vor dem Bahnhof. Denn anstatt die Stadt dem braunen Spuk zu überlassen gehen wir selbst auf die Straße, um Unmenschlichkeit und Rassismus, Judenhass und Herrenmenschentum auch in Neumünster entgegen zu treten. An diesem Tag sollen auf jeden Neonazi mehr als die zehn Demokraten kommen, die sich Schleswig-Holsteins Innenminister Stegner neulich in Heide ganz bescheiden wünschte. Gewerkschaften und Kirchen, Parteien, Initiativen und Verbände unterstützen den Aufruf, gegen den Umzug des Hamburger Neonazi Christian Worch und seinem ominösen »Club 88-Team« zu demonstrieren. Mehr und ausführlichere Infos demnächst an dieser Stelle.
Das Flugblatt zur Demo
Demoankündigung als Pressemitteilung

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2019: Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. • Seitenvorlage: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.