Nachrichten vom Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. Neumünster

Aktiv gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Für Solidarität, Weltoffenheit und Völkerverständigung.

Sam muß bleiben!

Kommentare deaktiviert für Sam muß bleiben!

 

Liebe Mitglieder und Freunde!

Wir, Euer Vorstand, setzen uns dafür ein, das ein junger Mann, Sami Seferadze, in Neumünster bei uns bleiben kann.

Ob wohl er gut integriert ist, eine Ausbildung und einen festen Arbeitsplatz hat, droht ihm die Abschiebung.

Dagegen gibt es Proteste von seinen Freunden und seinem Arbeitgeber. Sie rufen zu einem Marsch am Dienstag durch die Stadt auf.

Einzelheiten bitte der Anlage entnehmen. Bitte unterstützt diesen jungen Mann und nehmt teil.

Sam muss bleiben-2022-07-07

Mit Dank und Grüßen

Euer Peter Matthiesen für den Vorstand

MV am 1. April Erinnerung

Kommentare deaktiviert für MV am 1. April Erinnerung

Liebe Mitglieder und Freunde!

Am 1. April um 18.00 Uhr haben wir unsere Mitgliederversammlung!

Sie und Ihr seit Herzlich Willkommen.

Ort: Restaurant Kontraste am Haart!

Wir werden auf das vergangene Jahr zurückblicken, eine(n) 2. Vorsitzende(n) wählen, den Bericht der Kassenprüferinen hören

und uns austauschen über den Blick voraus hinaus. Leider hatten wir als Vorstand zum großen Teil extrem kurzfristige Termine zu beachten.

Daher spiegelt unsere Webseite lange nicht alles wieder. Das ist mißlich und soll und muß besser werden. Auch das werden wir thematisieren.

Wir freuen uns Euch am 1. April berüßen zu können.

Herzlich

Euer Vorstand

 

Banner gegen Rassismus Einladung Heute

Kommentare deaktiviert für Banner gegen Rassismus Einladung Heute

Banner Einladung

Liebe Mitglieder und Freunde!

Sehr kurzfristig laden wir Sie zur Einweihung eines Banners gegen Rassismus für Heute um 15. 30 Uhr am Rathaus ein.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Anlagen.

Es würde uns freuen, Sie dabei zu begrüßen, denn unser Verein ist beteiligt.

Ihr Vorstand mit den besten Grüßen

 

AfD stoppen!!! HEUTE am 5. März

Kommentare deaktiviert für AfD stoppen!!! HEUTE am 5. März

Liebe Mitglieder und Freunde!

Die AfD will auf dem Rudolf-Weißmann-Platz ab 13.00 Uhr eine Kundgebung veranstalten.

Das wollen wir nicht ungestört geschehen lassen. Ein breites Bündnis hat zu einer Gegenkundgebung um 12.30 Uhr auf dem Postparkplatz aufgerufen.

Anschließend gefolgt von einem Demonstrationszug durch die Innenstadt.

Bitte schließt Euch an,  um deutlich zu zeigen, dass diese Rechtsextremen in Neumünster nichts zu suchen haben.

Bis gleich

Euer Vorstand

„Ruhige Straße“ am 14. Februar

Kommentare deaktiviert für „Ruhige Straße“ am 14. Februar

Liebe Mitglieder und Freunde!

Seit Wochen schaffen die sogenannten „Spaziergänge“ der Impfgegner und anderer auf  Störung der öffentlichen Sicherheit und Ruhe abzielenden Menschen Unruhe und Ängste in Neumünster.

Diese Gruppierungen sind nicht die Mitte der Gesellschaft, bzw. in der Mitte der Gesellschaft.

Daher hat ein breites Bündnis sich zur Aufgabe gemacht, diese Vorgehen nicht unwidersprochen hinzunehmen.

Dazu gehört unser Verein und wir rufen ebenfalls zur Aktion „Ruhige Straße“ am 14. Februar am Rathaus in Neumünster auf.

Hier der link mit den Einzelheiten: Aus dem AFA Bündnis Neumünster – Piratenpartei Schleswig-Holstein (piratenpartei-sh.de)

Ich hoffe, auch Sie dort begrüssen zu können.

Ihr Peter Matthiwsen

28. September Veranstaltung im Rahmen der IKW

Kommentare deaktiviert für 28. September Veranstaltung im Rahmen der IKW

Liebe Mitglieder und Freunde!

Unsere Veranstaltung zum Antiziganismus in Neumünster war gut besucht und erfolgreich. Keiner der 59 Stühle blieb leer und auch die Überschreitung der Zeit wurde an diesem Abend gerne vom Publikum nicht nur hingenommen, sondern sogar gefordert.

Das bewies, dass wir mit diesem Thema einen Nerv getroffen haben und macht Mut an diesem Thema „dran“ zu bleiben.

Es gilt nun den Rednerinnen und Rednern sowie der Band Dank zu sagen. Ihr wart ganz toll! Aber auch die Unterstützung der Bildungsstätte Vicelin verdient ein dickes Lob!

Hier der Artikel aus dem Courier:

https://emea01.safelinks.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Fwww.shz.de%2Flokales%2Fholsteinischer-courier%2FSinti-und-Roma-kaempfen-in-Neumuenster-gegen-Diskriminierung-id33823902.html&data=04%7C01%7C%7Cd1a347c81384492a953108d9841e20fd%7C84df9e7fe9f640afb435aaaaaaaaaaaa%7C1%7C0%7C637686087210442287%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C1000&sdata=tdTyv1DXtjA%2B7mh0IsH5yby3n1%2FzjODrfPlux298R%2B0%3D&reserved=0

Das macht uns als Vorstand Mut, gerne wieder Minderheitenthemen aufzugreifen.

Mit den besten Grüßen

Euer Vorstand

Kundgebung am Fr, 17.9., wegen des 30. Jahrestags der Ermordung eines Obdachlosen in Neumünster

Kommentare deaktiviert für Kundgebung am Fr, 17.9., wegen des 30. Jahrestags der Ermordung eines Obdachlosen in Neumünster

Moin moin, wir erinnern an diesem Freitag an den Mord an einem 54-jährigen Obdachlosen in Neumünster vor 30 Jahren, am 17.9.1991. Er wurde von zwei Nazis ermordet, vor Gericht gestand der Haupttäter, dass er aus Hass gegen Obdachlose gehandelt habe. Dennoch ist der Mord bis heute nicht als rechter Mord in der offiziellen Statistik geführt, dafür setzen wir uns ein, ebenso für ein gutes Leben für alle sowie dafür, dass das Opfer nicht vergessen wird. Wir freuen uns, wenn ihr vorbeikommt.

Antifaschistische Aktion Neumünster in Kooperation mit Verein für Toleranz & Zivilcourage e.V.

Flyer zum Download (PDF): Flyer Mahnwache

Antiziganismus in Neumünster: Gestern und heute – morgen?

Kommentare deaktiviert für Antiziganismus in Neumünster: Gestern und heute – morgen?

IKW_2021_NMS

Unser Verein lädt herzlich zur Veranstaltung „Antiziganismus in Neumünster: Gestern und heute – morgen?“ im Rahmen der IKW 2021 ein:

Termin: 28.09.2021, 19.30 – 21.00 Uhr, Bildungszentrum Vicelinviertel, Kieler Straße 90, Neumünster

Karten sind bei der Buchhandlung Krauskopf erhältlich. Der Preis von 5,- Euro wird an der Abendkasse kassiert.

Nach einer Begrüßung wird ein Vertreter des Vereins eine Zusammenfassung der Aktion „Spurensuche“ in Neumünster gegeben, die letztendlich zur Aufstellung einer Stele im Haart führte. Es folgt Musik der Band „Duo-gypsy-string“ (die wir in Neumünster bereits unter dem Namen „Le Swingtet Manouche“ kennenlernen durften)). Dann wird Kelly Laubinger zur Situation der Sinti insbesondere in Neumünster sprechen, wiederum gefolgt von Musik. Den letzten Beitrag hält der Flüchtlingsbeauftragte des Landtags von Schleswig-Holstein, Stefan Schmidt. Die Veranstaltung klingt mit Musik aus.

Alle Informationen sind im oben beigelegten Flyer erhältlich

Feierstunde zur Aufstellung der Gedenktafel für die deportierten Sinti und Roma

Kommentare deaktiviert für Feierstunde zur Aufstellung der Gedenktafel für die deportierten Sinti und Roma

Es ist soweit, liebe Mitglieder und Freund*innen unseres Vereins. Am 22. August 2021 von 11 bis 14 Uhr findet nun endlich die „Feierstunde“ zur Aufstellung der Gedenktafel für die deportierten Sinti und Roma aus Neumünster statt, auf die wir 7 Jahre warten und auf die wir am Runden Tisch der Stadt Neumünster hingearbeitet haben.

Lange Zeit war recht wenig über die Ausgrenzung, Entrechtung und Verfolgung der Sinti und Roma aus Neumünster bekannt oder besser gesagt: Im öffentlichen Bewusstsein. Warum das so ist, darüber wollen wir keine Spekulationen abgeben. Die Recherche, diese Biographien auszugraben und öffentlich zu machen, war ein langer Weg. Alles begann mit dem Zeitzeugeninterview mit Otto Laubinger des Freien Radio Neumünster. Doch Zeitzeugeninterviews alleine sind keine ausreichenden Quellen. Es galt also, eine Liste von Namen zu überprüfen und in die Archive reinzugehen und Akten zu lesen. Es liegen vor allem noch Wiedergutmachungsakten aus der Zeit nach dem Krieg vor, die aber teilweise Schutzfristen unterliegen, weil sie sehr persönliche Daten enthalten. Aufgrund der lange zurückliegenden Ereignisse vor bald 80 Jahren bestanden keinerlei Möglichkeiten, weitere Überlebende zu fragen, obwohl möglicherweise noch welche vorhanden sind. Bei den Nachfahr*innen der 1940 deportierten besteht erfreulicherweise eine tolle Gesprächsbereitschaft. Das ist nicht selbstverständlich: Beim Regionalgeschichtlichen Workshop der KZ-Gedenkstätte Neuengamme am 22.11.2019 wies Moritz Terfloth vom Landesverein Sinti und Roma in Hamburg darauf hin, dass die Erinnerungskultur ein „seelisch vermintes Terrain“ sei. Es gäbe zwar keine grundsätzliche Anti-Haltung zu Gedenkorten bei den Sinti und Roma, allerdings eine tiefsitzende seelische Zerstörung, die durch Verfolgung und Diskriminierung bis in die Gegenwart entstanden ist.

Es sind bereits umfangreiche Audio-„Zeitreisen“ im Freien Radio Neumünster entstanden, die über das Schicksal einzelner Sintezzas und Sintos berichten und die jederzeit nachgehört werden können. Für die Begleitung der Aufstellung der Tafel wird weitere Öffentlichkeitsarbeit vorgesehen, u.a. auch eine Broschüre, in der die betroffenen Menschen gewürdigt werden.

Für den 22. August wünschen wir uns vom Verein einen harmonischen Ablauf der Veranstaltung am Haart 38. Das komplette Programm findet sich hier: Einladung Feierstunde Gedenktafel 22.08.2021

Wir weisen darauf hin, dass dies eine Veranstaltung ist, zu der die Stadt Neumünster wegen Corona in kleinem Kreis einlädt und das Posten des Flyers keinen Aufruf an einen breiteren Kreis darstellt.

Demo in Henstedt-Ulzburg am 17. Juli 2021, 14:00

Kommentare deaktiviert für Demo in Henstedt-Ulzburg am 17. Juli 2021, 14:00

Unter dem Motto „Henstedt-Ulzburg war kein Unfall! Solidarität mit den Betroffenen“ ruft ein antifaschistisches Bündnis zur gemeinsamen Demonstration auf. „Keine Räume! Keine Stimme! für die rechtsextremistische AfD!“

Zum Hintergrund: anlässlich einer AfD Tagung im Bürgerhaus von H-U am 17.10.2020 gab es eine Demonstration dagegen. Gegen Ende der Veranstaltung fuhr ein PKW gezielt auf Teilnehmer der antifaschistischen Kundgebung zu und verletzte Teilnehmer. Hier geht es zum Aufruf für die Demo am 17. Juli 

Copyright © 2022: Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. • Seitenvorlage: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.