Nachrichten vom Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. Neumünster

Aktiv gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Für Solidarität, Weltoffenheit und Völkerverständigung.

Demonstation am 10.01. in Kiel: Seenotrettung ist Pflicht und nicht verhandelbar!

Kommentare deaktiviert für Demonstation am 10.01. in Kiel: Seenotrettung ist Pflicht und nicht verhandelbar!

Ein breites Bündnis ruft am 10.01. um 17:00 zu einer Demonstration auf: „um der menschenfeinlichen Meinungsmache der AfD und der rechtsextremen Burschenschaft „Alemannia Königsberg“ entgegenzutreten. Tolzi unterstützt den Aufruf und die Demonstation. Hier geht es zum Flyer :

Rückblick und Ausblick

Kommentare deaktiviert für Rückblick und Ausblick

Liebe Mitglieder und Freunde!
Zunächst die besten Wünsche für das vor uns liegende Jahr 2020.
Im Rückblick war es die letzte Veranstaltung mit Heinz Ratz und Strom und Wasser am 20. September im Statt theater, die uns forderte, aber auch erfolgreich war.
Danach haben wir Proteste gegen die Kneipe TITANIC weiter unterstützt, aber insbesondere die Aktionen gegen das Tattoostudio in der Holsten Galerie.
Das Motto dieser Aktionen war und ist: „Schöner Leben ohne Naziläden“.
Das wird auch den Anfang dieses Jahres bestimmen. Denn mit der Kündigung ist das Tattoostudio noch lange nicht Vergangenheit. Daneben werden wir gemeinsam mit anderen Gruppen
„Naziläden“ und „Nazikneipen“ in Neumünster auflisten, um gegen diesen braunen Sumpf besonders in der Innenstadt vorzugehen. Das wann und wie wird aktuel nach Fertigstellung dieser Übersicht entschieden.
Es gibt also viel zu tun und wir bitten Alle, sich daran im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu beteiligen.

Mit besten Grüßen
Euer Vorstand

Weiter Druck auf Holstengalerie und ECE

Kommentare deaktiviert für Weiter Druck auf Holstengalerie und ECE

Liebe Mitglieder und Freunde!
Nach der Kundgebung am 19. Oktober sind die nächsten Schriffe gegen das Tatoostudio erfolgt.
Die ECE Verwaltung in Hamburg wurde mit einem Offenen Brief angeschrieben. Hier der Brief:
Offener_Brief_an_ECE_keinfamefuerfamous
Dann wurde die Presse mit einer Pressemeldung informiert. Hier der Wortlaut:
AFA PM 29 oct 2019
Bereits Gestern hat der Holsteinische Courier dazu folgenden Beitrag veröffentlich. Hier der Text:
HC 30oct 2019
Wir geben gemeinsam mit den anderen Gruppen und Beteiligten nicht vor einer Kündigung des Tatooshops auf und bleinen dran!

Mit Grüßen
Euer Vorstand

Bericht zur Kundgebung gegen Tatoostudio Famous

Kommentare deaktiviert für Bericht zur Kundgebung gegen Tatoostudio Famous

Liebe Mitglieder und Freunde!
Letzten Samstag hatten auch wir zu einer Kundgebung gegen das „FAMOUS“ auf dem Gänsemarkt aufgerufen mit dem Verein als Veranstalter.
Nach den Berichten im HC und der KN waren etwa 150 Menschen auf der Kundgebung. Ein kleiner Erfolg, aber mehr Mut im Einsatz gegen Rocker,
Nazis und Kriminelle wäre uns recht gewesen.
Die Veranstaltung war bunt und friedlich. Hier ein Eindruck:

Bild: Ulf

Der Einsatz unter dem Motto.“ Schöner leben ohne Naziläden“ gegen diesen Sumpf in der Innenstadt wird und muß weitergehen.
Hierzu wünschen wir uns Eure Unterstützung.

Mit Grüßen
Euer Vorstand

Großzügige Spende der IGM

Kommentare deaktiviert für Großzügige Spende der IGM

Liebe Mitglieder und Freunde!

Auf der Delegierten Versammlung der IG Metall im Sept.2019 überreichte die 1. Bevollmächtigte, Stephanie Schmolliner, den Vorsitzenden von Tolzi eine Spende in Höhe von 500 €.

Wie schon in den vergangenen Jahren hat die IGM den Erlös der 1. Mai Feier dem Verein gespendet.

Wir bedanken uns dafür sehr, denn ohne Unterstützung können wir als Verein nicht arbeiten und unsere Ziele nicht erreichen.

Mit vielen Grüßen
Euer Vorstand

Neues „Braunbuch“ für Neumünster

Kommentare deaktiviert für Neues „Braunbuch“ für Neumünster

Liebe Mitglieder und Freunde!
Zum besseren Verständnis für die Kundgebung am 19. 10. um 15.00 Uhr auf dem Gänsemarkt hat eine Arbeitsgruppe die Zusammenhänge mehrer Läden, Gaststätten und Einrichtugen
wie den Tatooshop „FAMOUS“ in der Holstengalerie veröffentlicht. Auch die Betreiber und die Hintermänner aus der Nazi- und Rockerszene werden benannt.
Die letzte Ausgabe haben wir hier veröffentlicht.
Für das Hochladen der neuesten Ausgabe reicht unser Datenvolumen leider nicht aus.
Daher folgende Bitte: Wenn Ihr/Sie diese Informationen wollt oder braucht, dann schreibt uns bitte eine mail an: Tolzi@outlook.de mit dem Betreff: Braunbuch.
Wir werden dann möglichst schnell das neue Braunbuch senden.

Mit vielen Grüßen und bis Samstag
Euer Vorstand

Mahnwache am 12. Oktober für die Opfer von Halle

Kommentare deaktiviert für Mahnwache am 12. Oktober für die Opfer von Halle

Am Denkmal für 1933 am Rathaus wurde nicht nur der Opfer von Halle gedacht, sondern auch klar Stellung bezogen gegen Antisemitismus.
Wir und damit auch der Verein stehen für den den Einsatz gegen alle verfolgten und bedrohten Menschen, gleich, ob es sich um Juden, Moslems oder andere Menschen handelt.
Hier 2 Bilder von der Gedenkveranstaltung:

Zugleich erinnern wir an die Kundgebung gegen den Famous Tatooshop am 19. 10. um 15.00 Uhr auf dem Gänsemarkt.

Wir sehen uns!

Euer Vorstand

Kundgebung Gänsemarkt 19. 10. 15.00 Uhr

Kommentare deaktiviert für Kundgebung Gänsemarkt 19. 10. 15.00 Uhr

Liebe Mitglieder und Freunde!
Es wird wieder einmal Zeit, sich gegen die Nazistrukturen in Neumünster aufzulehnen! Dieses Mal ganz gezielt gegen den Tatooshop „FAMOUS“ in der Holstengalerie.
Der Verein unterstützt diese Aktion und hat die Verantwortung für den Flyer dazu übernommen. Hier ist er:
kein fame für famous
Zum Hintergrund dieser Kundgebung wurde ein „Braunbuch“ für Neumünster erstellt, das die aktiven Nazistrukturen und Naziläden aufweist. Hier der Link:
Braunbuch_Schöner Leben ohne Naziläden447
Also lasst uns gemeinsam „Flagge zeigen gegen Nazis“. Wir sehen uns am 19. Oktober auf dem Gänsemarkt.

Viele Grüße
Euer Vorstand

„1 Million gegen Rechts“ Konzert Heinz Ratz am 20. 09.

Kommentare deaktiviert für „1 Million gegen Rechts“ Konzert Heinz Ratz am 20. 09.

Liebe Mitglieder und Freunde!
Letzten Freitag gab Heinz Ratz mit Strom & Wasser ein Konzert im Statt Theater. Zudem informierte er über seine Kampagne für die freie Jugendarbeit
und über seine Beobachtungen der Rechten Szene auch in Neumünster.

Das Konzert hat unser Verein organisiert. Die Pressemitteilung dazu mit weiteren Informationen findet Ihr hier:
Konzert am 20.09.2019

Hier ein Bild von der Band:

Mit Grüßen
Euer Vorstand

Konzert von Heinz Ratz und Strom & Wasser „1 Mio gegen Rechts“ am 20.09. Statt Theater NMS

Kommentare deaktiviert für Konzert von Heinz Ratz und Strom & Wasser „1 Mio gegen Rechts“ am 20.09. Statt Theater NMS

Im Rahmen der Interkulturellen Woche Neumünster vom 20.09. bis 3.10. ist es uns gelungen, Heinz Ratz und die Band Strom & Wasser für ein Konzert am ersten Abend im Statt Theater Neumünster zu gewinnen. Das BOK „Büro für Offensivkultur“, gegründet von Heinz Ratz und Konstantin Wecker, Tourt bis Anfang 2020 durch ganz Deutschland, um Spenden für die Kampagne „1 Million gegen Rechts“ zu sammeln. Es geht um die Unterstützung der Freien Jugendarbeit. Schwerpunkt ist dabei die Information über rechtsextremistische Orientierungen und Handlungen. Wir freuen uns auf das kostenlose Konzert am Freiteag, 20. September um 19:00 – die kostenlosen Eintrittskarten sind in der Buchhandlung Krauskopf, Großflecken NMS, zu erhalten. Gerade in Neumünster wollen wir gemeinsam ein starkes und lautes Zeichen gegen Nazis und deren Gesinnungsgenossen setzen! Rechtsextremisten und deren Umfeld ist der Zutritt untersagt.Hier geht es zum TolZi_Plakat_20-9-2019HeinzRatz
Und hier zum gesamten Programm der IKW Neumünster IKW NMS 2019
HeinzRatz
Das Konzert und die IKW werden gefördert von Bundesprogramm „Demokratie Leben!“

Copyright © 2020: Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. • Seitenvorlage: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.