Nachrichten vom Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. Neumünster

Aktiv gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Für Solidarität, Weltoffenheit und Völkerverständigung.

Montag 17.00 Uhr Demo gegen das Tatoostudio am Großflecken.

Kommentare deaktiviert für Montag 17.00 Uhr Demo gegen das Tatoostudio am Großflecken.

Liebe Mitglieder und Freunde!
Das Tatoostudio aus der Holstengalerie öffnet am Montag zusammen mit dem Notoriuos Ink Studio am Montag am Großflecken.
Damit sind diese von Nazis und Rockern geleiteten Studios jetzt gemeinsam in der Innenstadt. Dem wollen wir und andere in einem Netzwerk zusammen geschlossenen Bürger
nicht tatenlos zusehen. Unser Protest bleibt unverändert unter dem Motto: “ Schöner leben ohne Naziläden!“
Wir hoffen uns dort zu sehen trotz Coronakrise!
Euer Vorstand

Hier der Aufruf zur Kundgebung am 18.5.2020 17.00 Uhr

NAZIS UND ROCKER AM GROßFLECKEN: KEIN FAME FÜR FAMOUS UND NOTORIOUS
Kurz zu den Hintergründen:Neumünster ist eine Nazihochburg, seit langem gibt es hier eine Mischszene aus Rockerkriminalität und Neonazis. Früher wurde auch Einbruchswerkzeug im Internet verkauft.Zentrale Figuren bei „Famous“ und „Notorious“ sind Peter Borchert und Matthias Stutz. Stutz ist offiziell im Tattoostudio angestellt, gehört aber auch zum Rockerclub „Bandidos“, die sich in Neumünster einen blutigen Machtkampf mit den verfeindeten „Hells Angels“ geliefert haben und immer wieder durch Zwangs-Prostitution, Menschenhandel und Waffenhandel aufgefallen sind. Stutz wurde 2017 dafür verurteilt, mit anderen „Bandidos“ einen verfeindeten Rocker niedergestochen zu haben. Peter Borchert vermeidet es, dass sein Name in offiziellen Papieren von „Famous“ auftaucht, ist aber – wie auch verschiedene Medien berichteten – eigentlich die treibende Kraft hinter dem Team um Strohmann Christian Franz. Dass er im Hintergrund bleiben möchte, liegt daran, dass der überzeugte Rassist und ehemalige NPD-Landesvorsitzende, der einen Großteil seines Lebens im Gefängnis verbrachte, zu den berüchtigsten Neonazis Deutschlands gehört. Bisher gelang es das Tattoo-Studio „ Famous“ aus der 1a-Lage im Holstencenter zu vertreiben, so dass sie bei „Notorious Ink“ untergekrochen sind.Es geht uns bei dieser Aktion darum :Die Kampagne „Kein Fame für Famous“ ruft zur Kundgebung auf:Montag, den 18. 5. 2020 17.00 Uhr auf dem GroßfleckenWir bitten darum die Hygieneregeln einzuhalten: 2 m Abstand und Mund-Nasenschutz Alle Informationen zur Kundgebung und zur Kampagne unter keinfamefuerfamous.noblogs.org+++klarzustellen, dass „Famous“ und „Notorious“ durch ihre Verstrickungen mit den braunen Bandidos keine Geschäftspartner sein können.+++die NeumünsteranerInnen darüber aufzuklären, wem sie Geld in den Rachen werfen, wenn sie sich bei „Famous“ oder „Notorious Ink“tätowieren lassen.+++zu betonen, dass in Neumünster kein Platz sein darf für braune Geschäftswelten.+++Die Stadt dazu aufzufordern, den kriminellen Sumpf aus den Läden„Famous“, „Notorious Ink“ und „The Edge“ trockenzulegen, die als Geldwaschanlagen der Rocker gelten.
V.i.S.d.P. : AFA, Postfach 1245 24502 Neumünster

Famous Tattoostudio aus Holstengalerie ausgezogen?

Kommentare deaktiviert für Famous Tattoostudio aus Holstengalerie ausgezogen?

Liebe Mitglieder und Freunde!
Seit Monaten ist unser Verein in einem Netzwerk, das insbesondere Läden mit Rechter Gesinnung und auch von Rockern in der Öffentlichkeit bekannt macht.
Wir haben dazu Demos und andere Events beantragt oder einfach durchgeführt.
Wir haben wohl ein Ziel erreicht, wenn die KN Recht hat. Das Famous Tattoostudio ist nicht mehr im Zentrum der Stadt!
Hier der Artikel:
KN-Umstrittenes Tattoo-Studio geräumt2020-4-4-
Vielen Dank an alle Unterstützer, aber dieser Kampf ist nicht gewonnen, nur ein Gefecht, denn es gibt noch mehr „Brauner“ Läden in unserem Neumünster.
Also machen wir weiter mit unserem Motto: „Schöner leben ohne Naziläden“

Euer Vorstand

Pressemitteilung TOLZI zur Demo am 15. 2.

Kommentare deaktiviert für Pressemitteilung TOLZI zur Demo am 15. 2.

Pressemitteilung Tolzi zum Nazikonzert Titanic 15.2.20

Liebe Mitglieder und Freunde!
Mit dieser Pressemitteilung zur Demo gegen das Rechtsrockkonzert in der TITANIC sind wir an die Öffentlichkeit gegangen, nachdem sowohl der HC als auch die KN die strafrechtlich relevanten Aktionen der Nazis bagatellisiert hatten.
Das hat Wirkung gezeigt und jetzt gibt es von allen Seiten Maßnahmen zur Feststellung das betroffenen und von uns gezeigten Personen.
Ihr seht, es lohnt sich einfach, nicht locker zu lasen.
Mit vielen Grüßen
Euer Vorstand

Demonstration und Kundgebung gegen das Nazi-Konzert in der Titanic

Kommentare deaktiviert für Demonstration und Kundgebung gegen das Nazi-Konzert in der Titanic

Liebe Mitglieder und Freund!
Unser Verein kämpft gegen das angekündigte „Rechtsrock“ Konzert in der Titanic am 15. Februar zusammen mit vielen anderen Gruppierungen und Organisationen.
Sowohl der HC als auch die KN haben mehrfach berichtet. Hier der neueste HC Bericht:
https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/grossdemo-gegen-rechtsrock-in-neumuenster-jetzt-angemeldet-id27345212.html
Wichtig für uns war, dass der Runde Tisch für Toleranz und Demokratie der Stadt Neumünster sich zu 100% hinter die Aktion gestellt hat. Hier der Aufruf:
RT_TuD_Pressemitteilung_Oidoxie_Konzert_Titanic_20200215
Hier der Aufruf aus Kiel:

Interessant der Beitrag dazu im freien Radio Neumünster. Hier der Link:
Audio1

Also trifft sich eine größere Gruppe am Postparkplatz ab 17.30 und geht dann Richtung Titanic zu einer Kundgebung.
Wäre schön, wenn wir uns da sehen, denn wir brauchen keine Nazikneipe in Neumünster.

Viele Grüße
Euer Vorstand

Viele Grüße
Euer Vorstand

Holocaust Gedenken 2020 – 75 Jahre nach Auschwitz Befreiung!

Kommentare deaktiviert für Holocaust Gedenken 2020 – 75 Jahre nach Auschwitz Befreiung!

Liebe Mitglieder und Feunde!
Jetzt, nach 9 Jahren, hat sich diese Gedenkfeier endlich etabliert. Früher waren es wenige „Honoratioren“ jetzt nimmt die Bevölkerung von Neumünster teil! Unser Verein war von Anfang an dabei. Dank aber auch allen in der Vorbereitung und Durchführung beteiligten Menschen.
Hier ein Eindruck:


Alle Bilder sind privat.

Danke für die Teilnahme
Euer Vorstand

Holocaust Gedenkfeier 27. Januar

Kommentare deaktiviert für Holocaust Gedenkfeier 27. Januar

Liebe Mitglieder und Freunde!
Auch dieses Jahr beteiligt sich unser Verein an den Veranstaltungen zum Internationaln Holocaust Gedenken am 27. Januar und wird auch ein Gebinde niederlegen.
Nach einem ökumenischem Gottesdienst um 17.00 Uhr, findet die offiziele Gedenkfeier am Rathaus um 18. 00 Uhr statt. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr die verfolgten Arbeiter und Gewerkschaftler. Eine Ausstellung dazu wird um 19.00 Uhr im Rathaus eröffnet.
Wir hoffen Euch dort zu treffen. Hier der Bericht im HC:

https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/gedenkfeier-in-neumuenster-zur-auschwitz-befreiung-id27096192.html

Mit freundlichen Grüßen
Euer Vorstand

Demonstation am 10.01. in Kiel: Seenotrettung ist Pflicht und nicht verhandelbar!

Kommentare deaktiviert für Demonstation am 10.01. in Kiel: Seenotrettung ist Pflicht und nicht verhandelbar!

Ein breites Bündnis ruft am 10.01. um 17:00 zu einer Demonstration auf: „um der menschenfeinlichen Meinungsmache der AfD und der rechtsextremen Burschenschaft „Alemannia Königsberg“ entgegenzutreten. Tolzi unterstützt den Aufruf und die Demonstation. Hier geht es zum Flyer :

Rückblick und Ausblick

Kommentare deaktiviert für Rückblick und Ausblick

Liebe Mitglieder und Freunde!
Zunächst die besten Wünsche für das vor uns liegende Jahr 2020.
Im Rückblick war es die letzte Veranstaltung mit Heinz Ratz und Strom und Wasser am 20. September im Statt theater, die uns forderte, aber auch erfolgreich war.
Danach haben wir Proteste gegen die Kneipe TITANIC weiter unterstützt, aber insbesondere die Aktionen gegen das Tattoostudio in der Holsten Galerie.
Das Motto dieser Aktionen war und ist: „Schöner Leben ohne Naziläden“.
Das wird auch den Anfang dieses Jahres bestimmen. Denn mit der Kündigung ist das Tattoostudio noch lange nicht Vergangenheit. Daneben werden wir gemeinsam mit anderen Gruppen
„Naziläden“ und „Nazikneipen“ in Neumünster auflisten, um gegen diesen braunen Sumpf besonders in der Innenstadt vorzugehen. Das wann und wie wird aktuel nach Fertigstellung dieser Übersicht entschieden.
Es gibt also viel zu tun und wir bitten Alle, sich daran im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu beteiligen.

Mit besten Grüßen
Euer Vorstand

Weiter Druck auf Holstengalerie und ECE

Kommentare deaktiviert für Weiter Druck auf Holstengalerie und ECE

Liebe Mitglieder und Freunde!
Nach der Kundgebung am 19. Oktober sind die nächsten Schriffe gegen das Tatoostudio erfolgt.
Die ECE Verwaltung in Hamburg wurde mit einem Offenen Brief angeschrieben. Hier der Brief:
Offener_Brief_an_ECE_keinfamefuerfamous
Dann wurde die Presse mit einer Pressemeldung informiert. Hier der Wortlaut:
AFA PM 29 oct 2019
Bereits Gestern hat der Holsteinische Courier dazu folgenden Beitrag veröffentlich. Hier der Text:
HC 30oct 2019
Wir geben gemeinsam mit den anderen Gruppen und Beteiligten nicht vor einer Kündigung des Tatooshops auf und bleinen dran!

Mit Grüßen
Euer Vorstand

Bericht zur Kundgebung gegen Tatoostudio Famous

Kommentare deaktiviert für Bericht zur Kundgebung gegen Tatoostudio Famous

Liebe Mitglieder und Freunde!
Letzten Samstag hatten auch wir zu einer Kundgebung gegen das „FAMOUS“ auf dem Gänsemarkt aufgerufen mit dem Verein als Veranstalter.
Nach den Berichten im HC und der KN waren etwa 150 Menschen auf der Kundgebung. Ein kleiner Erfolg, aber mehr Mut im Einsatz gegen Rocker,
Nazis und Kriminelle wäre uns recht gewesen.
Die Veranstaltung war bunt und friedlich. Hier ein Eindruck:

Bild: Ulf

Der Einsatz unter dem Motto.“ Schöner leben ohne Naziläden“ gegen diesen Sumpf in der Innenstadt wird und muß weitergehen.
Hierzu wünschen wir uns Eure Unterstützung.

Mit Grüßen
Euer Vorstand

Copyright © 2020: Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. • Seitenvorlage: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.