Nachrichten vom Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. Neumünster

Aktiv gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Für Solidarität, Weltoffenheit und Völkerverständigung.

Liebe Mitglieder und Interessierte!
Zum 27. Januar, dem Holocaust Gedenktag, hat die Stadt Neumünster eine Pressemitteilung veröffenlicht:

„Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras werden zum Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft am Gedenktag zum Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 im Rathaus-Innenhof einen Kranz niederlegen. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie findet keine zentrale Feierstunde im Rathaus-Innenhof statt. Vielmehr werden die Vertreterinnen und Vertreter der Parteien und Verbände mit Abstand und zeitversetzt Kränze zum Gedenken an die Opfer niederlegen.

Um 17 Uhr findet dann in der Vicelinkirche ein ökumenischer Gottesdienst in Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch für Toleranz und Demokratie und der Stadt Neumünster statt.“

Der Vorstand wird ebenfalls – wie jedes Jahr – gegen 16.30 Uhr ein Gebinde niederlegen.

Viele Grüße
Euer Vorstand

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2021: Verein für Toleranz & Zivilcourage e. V. • Seitenvorlage: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.